Outdoor-Secrets

Outdoor, Trekking, Natur pur

Der Sommer kommt, die Zeit des Zeltens – Worauf muss man beim Kauf eines Zeltes achten?

Jetzt, wo es draußen wieder wärmer wird, hat für Outdoor-Fans endlich die Zeltsaison begonnen. Ob alleine, zu zweit oder in größerer Gruppe; jetzt wird draußen übernachtet, ob bei Sonnenschein oder Regen…vorausgesetzt man hat das richtige Zelt erstanden. Hier einige nützliche Hinweise beim Zeltkauf:
Profi-Kompetenz

Um von vornherein auf „Nummer Sicher“ beim Erwerben des Zeltes zu gehen, ist es ratsam ein Fachgeschäft aufzusuchen. Das Personal dort hilft jedem gerne weiter, kennt sich aus und ist zelttechnisch immer auf neustem Stand.

Planung ist alles

Wer keine Pleite beim Kauf seines Zeltes erleben möchte, sollte sich vorher ein paar Gedanken machen. Vor allem ist es wichtig, zu wissen, wie viele Personen darin Platz haben sollen. Auch ist es notwendig zu wissen, für welche klimatischen Anforderungen es geschaffen sein sollte, und wie viel Transportgewicht und -größe es haben darf. Ein Wanderer sollte sich zum Beispiel unbedingt ein leichteres Modell aussuchen, als jemand, der mit Motorrad unterwegs ist. Das bedeutet; wer sich ein Zelt anschaffen will, sollte sich vorher gut überlegt haben, mit wem, wo und wie er reisen möchte.

Budget

Manch einer hat sich schon gewundert, was ein scheinbar einfaches Zelt so kostet. Bei einem kleineren, qualitativ hochwertigen Modell für 1 bis 2 Personen muss man schon um die 200€ zahlen, wobei der Preis nach oben hin natürlich offen ist. Und je mehr Personen mit zelten sollen, desto höher muss auch das Budget dafür eingerechnet werden.  Aber ein vernünftiges Zeltmodell ist jeden Euro wert, das hat sich schon auf so mancher Outdoor-Tour bestätigt.

Beratung rund ums Thema

In einem seriösen Fachgeschäft wird man ausführlich beraten, und auch über den geplanten Einsatz des Zeltes gefragt, damit die bestmögliche Beratung gegeben werden kann. Es gibt meistens unzählige Arten von Zelten für verschiedene Zwecke und Reiseziele, sodass unterschiedliche Materialien und Formen in Frage kommen, und diese Auswahl sollte dem Kunden auch zuteil werden. Im Zweifelsfall sollte lieber noch einmal genau über alternative Ausführungen nachgefragt werden, oder eben ein weiteres Fachgeschäft zu Rate gezogen werden, bevor eine Fehlinvestition getroffen wird. Nicht die erstbeste, sondern die beste Zeltausführung soll schließlich gekauft werden.

Besonderheiten und Sonderwünsche

Falls bei der anstehenden Reise irgendwelche Sonderwünsche bezüglich des Zeltes oder dessen Nutzung aufkommen, sollten diese vorher klargestellt werden. Das erleichtert das Finden des idealen Zeltes ungemein, sowohll für den Kunden, als auch für die Verkäufer. Es gibt verschiedene Besonderheiten, die angefangen von der Tarn- oder Warnfarbe, bis hin zum überdachten Zelteingang so ziemlich alles sein können, die Auswahlmöglichkeiten sind da riesig.

Categories: Ausrüstung

Comments are closed.

Die richtige Zeltwah

Gerade wenn Sie vorhaben ein Outdoorevent zu planen, dann müssen ...

"Must-Have" bei Outd

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ ...

Jagdwaffen nichts sa

Jagdwaffen sind nicht in jedem Haushalt zu finden. Schließlich gehören ...

Gartenhäuser aus Ku

Gartenhäuser sollten in keinem Garten fehlen, denn sie sind vielseitig ...

Passende Verstauungs

Der Sommer ist für viele die schönste Zeit im Jahr, ...