Outdoor-Secrets

Outdoor, Trekking, Natur pur

Gut im Futter, um auf Wanderung zu überleben

Immer mehr Menschen entdecken das Wandern oder das Zelten für sich neu. Am Busen der Natur fühlen sie sich frei und entdecken die wilde Seite an sich. Die Sache ist nur die, das viele nicht wissen, was sie auf Wanderung mitnehmen sollen.

Crackers als Nahrungsergänzung?

Wenn man in die Tasche von Wanderern schaut, können häufig Crackers und Studentenfuttertüten gefunden werden. Was hat das Ganze aber für einen Grund? Nun, die Cracker oder Nüsse, die im Studentenfutter enthalten sind, enthalten hohe Mengen an Energie und Nährstoffen. Aus diesem Grund, sind sie perfekt für Wanderungen geeignet, jedoch nicht nur ausschließlich für solche Tätigkeiten! Ebenso wichtig sind Energiereiche Nahrungsmittel, wenn jemand angeln oder jagen geht. Im Idealfall scheint die Sonne und das Wetter ist schön, doch auch ein solches Wetter entzieht dem Körper Energie, da dieser die ganze Zeit damit beschäftigt ist, die Körpertemperatur runter zu setzen. Bei Wind und Regen verbraucht der Körper ebenfalls Energie, die wieder von außen zugeführt werden muss. Das eben erwähnte Studentenfutter, ist genauso dafür geeignet, wie Crackers. Wer jedoch nicht lange auf Fleisch verzichten kann, der sollte auch auf Dörrfleisch zurückgreifen. Diese getrockneten Fleischscheiben sind pure Proteinbomben, die auch die längsten Wanderungen erträglich machen.

Der Magen zeltet mit!

Wenn es auf einen Campingausflug geht, ist es wichtig, sich um die notwendigen Dinge zu kümmern. Wer im Ausland im Wald zeltet, wo es weit und breit kein Lokal gibt, sollte sich wirklich mit den notwendigen Dingen ausrüsten. Zu diesen notwendigen Dingen, können Konservendosen zählen. Durch das Einpackverfahren, sind diese über sehr lange Zeit haltbar, und enthalten dennoch die Nährstoffe, die jeder Camper braucht. Fleisch sollte nur dann auf einen Campingausflug mitgenommen werden, wenn es gekühlt werden kann. Verdorbenes Fleisch und allgemein verdorbene Lebensmittel, bergen ein hohes Gesundheitsrisiko.

Um die Konserven zu erhitzen, gibt es verschiedene Gaskocher, die eine schnelle Mahlzeit ermöglichen. Wer längere Zeit unterwegs ist, der muss sich nicht nur von Konservendosen, Cracker oder Nüssen ernähren. Fleisch und Wurst können ebenso in Konservendosen verkauft werden. Die Haltbarkeit steht der Haltbarkeit der Suppen, in nichts nach. Sollte der Camper die Möglichkeit haben, Fleisch zu kühlen, und somit länger haltbar zu machen, muss er auch darauf achten, dass er das Fleisch gut durchgaren kann. Dies erfolgt am besten mit einem Grill oder einem Feuer, aber Achtung! Das Grillen und das Feuer machen ist in deutschen Wäldern, sowie auf einigen Zeltplätzen verboten!

Wer diese kleinen Tipps für den notwendigen Wanderproviant befolgt, kann die Natur in vollen Zügen genießen.

Categories: Ausrüstung

Comments are closed.

Die richtige Zeltwah

Gerade wenn Sie vorhaben ein Outdoorevent zu planen, dann müssen ...

"Must-Have" bei Outd

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ ...

Jagdwaffen nichts sa

Jagdwaffen sind nicht in jedem Haushalt zu finden. Schließlich gehören ...

Gartenhäuser aus Ku

Gartenhäuser sollten in keinem Garten fehlen, denn sie sind vielseitig ...

Passende Verstauungs

Der Sommer ist für viele die schönste Zeit im Jahr, ...